SILBERSTADT SCHWAZ

durch die silberstadt schwaz

Bei einer Führung durch meine Heimatstadt, zeige ich Ihnen die schönsten Sehenswürdigkeiten und erzähle Ihnen die wechselvolle Geschichte der Silberstadt Schwaz.

Vom Beginn des Bergbaues in der Bronzezeit,
  über die interessanten „Silbernen Jahre“ von 1450 bis 1550, bis in  die heutige Zeit.

GOTTFRIED WINKLER

BURG FREUNDSBERG

1506

1899

2020

2020

Das Stadtwappen

Die Bergarbeiter (insg. knapp 10.000) hatten eine eigene Interessensvertretung, die
„Gemeine Gesellschaft der Bergwerke“.
Das von ihr verwendete Wappen,
Schlägel und Eisen, wurde anlässlich der Stadterhebung 1899 als Stadtwappen übernommen.

Der Silberfund 1409
August Wagner, 1897

Der Knappe
Carl Rieder, 1942

Hl. Daniel und die Hl. Barbara
Franz Josef Degle, 1762

Das Fahlerz

Das Schwazer Fahlerz enthält etwa:
38 % Kupfer, 18 % Antimon, 6 % Arsen, 5 % Quecksilber, 5 % Zink
und nur 0,5 % Silber (Ag).

Der Brand von SChwaz MAI 1809

Im Zuge des Tiroler Freiheitskampfes 1809 ging
Schwaz in Flammen auf. 
Der dabei entstandene Großbrand (15. und 16. Mai)
zerstörte den einst blühenden Ort.
Die Jahre danach waren gekennzeichnet von Not und Armut.

© 2020 Stadtführungen Schwaz